Plexiglas

Definition

Plexiglas, auch unter der Bezeichnung Acrylglas bekannt, ist ein glasartiger, transparenter, unter Wärme biegsamer Kunststoff, der eine hohe Wetter- und Lichtbeständigkeit aufweist.

Vorteile

Plexiglas weist verschiedene, vorteilhafte Eigenschaften auf:

  • Dank seiner Brillanz, seiner hohen Alterungs- und Witterungsbeständigkeit und eines großen Sortiments wird Acrylglas bzw. Plexiglas gerne verwendet, wenn ein thermoplastischer Kunststoff zum Einsatz kommen soll.
  • Zudem handelt es sich um einer sehr leichtes Material, sodass Plexiglas aufgrund des geringen Gewichts oft bei Überkopfverglasungen, mitunter auch an Stelle von Sicherheitsglas, eingesetzt wird.
  • Außerdem lässt sich Plexiglas relativ einfach bearbeiten, ohne dass Spezialmaschinen notwendig wären. Deswegen wird es auch oft von Heimwerkern verwendet.
  • Seine hohe Flexibilität lässt darüber hinaus auch geschwungene Formen in der Konstruktion zu, beispielsweise bei einem Wintergarten mit einem gebogenen gläsernen Walmdach.
  • Daneben wird Plexiglas als kostengünstiges Material oft als Alternative zu Echtglas angesehen, besonders bei Terrassenbedachungen und Carports. Bei Dächern von Wintergärten wird Plexiglas meist dann eingebaut, wenn das vorgegebene Budget eingehalten werden soll, wobei der Einbau von Plexiglas zweifellos auf Kosten der Qualität geht, insbesondere hinsichtlich Wärmedämmung und Schallschutz geht.

Nachteile

Bei der Verwendung von Plexiglas müssen allerdings auch verschiedene Nachteile des Materials berücksichtigt werden:

  • Plexiglas ist zwar winter- und frostresistent, jedoch weder kratz- noch feuerfest sowie nicht lösungsmittelresistent.
  • Des Weiteren weist Plexiglas schlechte Wärmedämm- und Schallschutzwerte auf, wenn man es mit heutigen Echtglasstandards vergleicht. Wenn man beispielsweise seinen Wohnraum mit einem Wintergarten erweitern möchte und etwas Wert auf Wärmedämmung und Schallschutz legt, so ist Plexiglas in diesem Fall sicherlich nicht das Optimum.
  • Im Gegensatz zu Verbund- und Sicherheitsgläser ist Plexiglas UV-durchlässig, sodass zum Beispiel bei einem Wintergarten die gesamte UV-Strahlung vom Sonnenlicht uneingeschränkt einfallen kann. Ohne Sonnenschutz kann ein Aufenthalt im Wintergarten schnell zu einem Sonnenbrand führen.
  • Neben diesen Gefahren für Ihre Gesundheit wird auch die Überhitzung im Wintergarten verstärkt. Zudem können bestimmte Holzkonstruktionen nachdunkeln oder sich aufhellen und Textilien verbleichen zunehmend, insofern kein Sonnenschutz installiert ist.

Unsere Empfehlung

Plexiglas kann zwar mit verschiedenen Vorteilen wie geringem Gewicht und Biegsamkeit, vor allem aber seinen geringen Kosten wegen, punkten. Aus dem Grund ist Plexiglas vor allem dann ratsam, wenn das Budget für den Wintergarten oder ein anderes Verglasungsprojekt sehr begrenzt ist und man bereit ist, erhebliche Einbußen in Bezug auf Wärmedämmung und Schallschutz zu akzeptieren. Wir empfehlen allerdings den Einsatz von Echtgläsern, die den Wintergarten auch zu einer echten Wohnraumerweiterung werden lassen, den sie ganzjährig nutzen können.

Neben wesentlich besseren Wärmedämm-, Schallschutzwerten und Sicherheitsaspekten können Echtgläser auch damit aufwiegen, dass sie zu Funktionsgläsern bearbeitet werden können, sodass die Echtglasscheiben einen integrierten Sonnenschutz bekommen, selbstreinigende Eigenschaften aufweisen oder als Sicherheitsgläser einen besseren Schutz gegen Einbrüche aufweisen können. Plexiglas kann daher eher für Terrassenüberdachungen oder maximal Kaltwintergärten eingesetzt werden.

Kostenloser Katalog

Kostenloser
Katalog

Sichern Sie sich jetzt
unseren kostenlosen
Katalog!

Jetzt Katalog
sichern