fbpx

Wintergarten-Kosten: Materialien & Co.

Definition

Für den Bau von Wintergärten werden zahlreiche Materialien angeboten. Diese unterscheiden sich hinsichtlich ihres Einsatzzweckes, der Lebensdauer, der Qualität und natürlich auch durch die Wintergarten-Kosten.

Holz-Bausatz-Wintergärten und Terrassenüberdachungen

Die niedrigsten Wintergarten-Kosten entstehen bei einem Bausatz aus Holz, den man im Baumarkt oder auch im Internet kaufen kann. Der Wintergarten-Bausatz besteht aus einem Set, alle Holzteile sind bereits vorgesägt, Schrauben und andere Teile sind inklusive und der Kunde muss ihn selber zusammenbauen. Fensterelemente oder lichtdurchlässige Dächer sind meist aus Plexiglas. Die Hersteller geben durch den Eigenaufbau natürlich keine Gewährleistung für Dichtigkeit oder einwandfreies Funktionieren des Wintergartens. Bei Holz-Bausatz-Wintergärten handelt es sich meist um Terrassenüberdachungen. Die einfachsten Ausführungen sind bereits ab ca. 900€ im Handel erhältlich.

Wintergarten-Kosten: Profil Premium-06

Kunststoff- und Aluminium-Wintergärten

Wintergärten mit Seitenteilen, Türen und Fenstern aus Kunststoff stellen die günstigste Form eines Wintergartens dar. Allerdings werden Wintergärten ausschließlich aus Kunststoff immer weniger im Handel angeboten. Aluminium setzt sich als Material in den letzten Jahren mehr und mehr durch. Weit verbreitet sind auch Kombinationen der beiden Materialien. Dabei ist das Dach meist aus Aluminium und die senkrechten Elemente aus Kunststoff. Kunststoff- oder Aluminium-Wintergärten sind oft weiß, die Profile besitzen wenig Kammern und es besteht keine thermische Trennung. Diese Wintergärten können nicht als Wohnwintergärten im Winter genutzt werden. Sie werden auch als Bausatz angeboten, eine Größe von ca. 12 m2 gibt es in Aluminiumqualität bereits ab 4000€. Auch angeboten werden Anlehngewächshäuser zur Nutzung als Wintergarten. Diese weisen eine äußerst schlechte Qualität auf und sind bereits ab 1000€ erhältlich.

Holz-Aluminium Wintergärten mit 2-fach oder 3-fach Verglasung als Wohnwintergärten

Holz-Aluminium Wintergärten stellen die hochwertigsten Wintergärten dar, denn sie vereinen die Vorteile beider Materialien. Innen bringt Holz ein angenehmes Wohnklima, während außen Aluminium für eine lange Lebensdauer und Witterungsbeständigkeit sorgt. Durch die guten Dämmeigenschaften kann diese Materialkombination auch als Wohnwintergarten, also das ganze Jahr über, genutzt werden. Diese Wintergärten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, sowohl der Rahmen kann unterschiedlich hohe Dämmwerte aufweisen, wie auch eine 2-fach oder 3-fach Verglasung der Fenster. Ebenfalls erhältlich sind Holz-Alu-Wohnwintergärten mit Exklusiv-Minimal Windows, mit denen sich gesamte Seiten verglasen lassen und die senkrechten Bauelemente auf ein Minimum beschränkt werden. Wintergärten mit Holz-Alu Qualität weisen die teuersten Wintergarten-Kosten auf. Sie sind aber auch das ganze Jahr über nutzbar, werden von professionellen Fachfirmen ausgeführt und sind sogar für Passivhäuser geeignet. Generell ist es empfehlenswert, Wohnwintergärten immer von geeigneten Fachfirmen ausführen zu lassen.

Wintergarten-Kosten: KEL_Schnitt3D_mwp
03.07.2022 | Schautag

Am 03.07.2022
ist Schautag

Besuchen Sie
eine der schönsten
Wintergarten-
Ausstellungen
Deutschlands.

Jetzt informieren